Aktuelles

Neues von den Liberalen Männern

Väter sind keine Unterhaltspreller

Väterverbände weisen auf prekäre Lage vieler Väter hin. Pressemitteilung der Interessengemeinschaft Jungen Männer Väter (IG-JMV) Berlin. "Väter sind keine Unterhaltspreller!" Mit dieser Feststellung wendet sich Gerd Riedmeier, Sprecher der Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV) entschieden gegen die pauschalen Unterstellungen aus der Politik.

Weiterlesen


Nächste Mitgliederversammlung

Die nächste Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung LIBERALE MÄNNER findet am 1. September 2018 in Nürnberg statt. Alle Mitglieder werden zu gegebener Zeit über die Einzelheiten informiert.

Weiterlesen


Plenarsitzung im Bundestag: FDP will Wechselmodell

Am Donnerstag, den 15. März 2018 um 16:05, findet im Bundestag eine Plenarsitzung zum Wechselmodell statt. Auf Antrag der FDP-Fraktion im Bundestag sollen Kinder von Trennungseltern von Vater und Mutter im Wechsel betreut werden können. Laut dem Antrag soll dies Vätern nicht nur in Ausnahmefällen sondern in der Regel ermöglicht werden. Die paritätische Betreuung würde das Leid vieler Väter, die derzeit ihre Kinder nicht oder nur kaum sehen dürfen, und das Leid vieler Kinder, die derzeit ihrer Väter beraubt werden,...

Weiterlesen


Vortrag zu biologischer Vaterschaft und Scheinvaterschaft

Am Samstag, den 20. Januar 2018, fand auf Einladung der Bundesvereinigung Liberale Männer und MANNdat in Nürnberg ein Vortragsabend zum Thema “Biologische Vaterschaft und Scheinvaterschaft” statt. Dabei referierte Herr Riedmeier von der Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV) über die zunehmenden Probleme bei der Klärung der biologischen Vaterschaft. Für viele Männer ist es nach wie vor sehr schwer, ihre Vaterschaft ohne die Zustimmung der Mutter zu prüfen. Auch für Kinder ist es schwer festzustellen, wer ihr biologischer Vater ist. Dies...

Weiterlesen


Zukunft von Trennungsfamilien

Vorfahrt für gemeinsam Getrennterziehen und die Doppelresidenz!

Veranstaltung am Mittwoch, dem 13.September 2017, 19 Uhr im Bratwurst Röslein, Rathausplatz 6, Nürnberg mit Daniel Föst, Generalsekretär der FDP & Spitzenkandidat der FDP Bayern für den Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hildegund Sünderhauf-Kravets, Professorin für Familien- und Jugendhilferecht, Ev. Hochschule Nürnberg Tim Walter, FDP Hamburg, Gründungsmitglied des Internationalen Rates für die Paritätische Doppelresidenz e.V. Freier Eintritt

Weiterlesen


Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich

Auch Väter

Via Wahlprogramm der FDP (Stichwort Wechselmodell): Eine Trennung ist für keinen der Betroffenen leicht. Besonders nicht, wenn Kinder im Spiel sind. Für Väter kommt dann erschwerend hinzu, dass sie noch immer viel zu oft automatisch benachteiligt werden, wenn es beispielsweise um das Sorgerecht geht. Die Gleichheit vor dem Gesetz ist für uns Freie Demokraten allerdings nicht verhandelbar und das bedeutet, dass Väter und Mütter im Trennungsfall gleichberechtig behandelt werden müssen. Vor allen Dingen gilt: Das Kindeswohl erfordert es, dass beide...

Weiterlesen


Veranstaltung zum Doppelresidenzmodell

Kindheit in Deutschland 2017

via Doppelresidenz 2017: Herford, 6.9.2017. Der Bezirksvorsitzende der FDP Ostwestfalen Lippe und Bundestagskandidat Frank Schäffler hatte am gestrigen Abend zum Thema Kindheit in Deutschland nach Herford ins Hotel Vivendi eingeladen. Zu Gast war der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Landtag, Herr Marcel Hafke, der in einem lebhaften Vortrag die Familienpolitik der Partei skizzierte.

Weiterlesen


Einladung Pressekonferenz Interessengemeinschaft Männer Jungen Väter

Einladung der Interessengemeinschaft Jungen, Männer & Väter zum Pressegespräch am Mo., den 4. September um 12:00 Uhr ins Haus der Bundespressekonferenz / Tagungszentrum Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardstr. 55, 10177 Berlin. Die Interessengemeinschaft stellt fest: “Die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien sind für Männer nicht wählbar”, so ihr Sprecher Gerd Riedmeier. Der Verband wertete die Wahlprogramme der Parteien aus und bedauert: “Die Bedürfnisse von Jungen, Männern und Vätern kommen in ihnen nicht vor.”

Weiterlesen


Fragen-an-Schulz-und-Merkel

Fragen an Angela Merkel und Martin Schulz: Warum dürfen Gleichstellungsbeauftragte nur weiblich sein? Das führt nicht zur Gleichberechtigung. Wo es Frauenbeauftragte gibt, muss es auch Männerbeauftragte geben. Wann werden die eingesetzt? Warum existiert bis heute die Diskriminierung “Mama erzieht - Papa zahlt” nach einer Trennung? Kinder brauchen beide Eltern. Wann kommt das Wechselmodell als gesetzlicher Standard? Jungen erleben im Bildungssystem Nachteile. Wie können Mädchen und Jungen gleichwertig gefördert werden? Warum werden Männer bei Einstellung und Beförderung im Öffentlichen Dienst aufgrund...

Weiterlesen